Widerstand mit Töpfen in den Händen

Am 5. Februar organisierte die anarchistische Organisation „Ahali“ eine Demo zum Thema „Wir werden nicht den Preis der Krise bezahlen“ in Kadiköy-Istanbul. Die Demonstrierenden trugen ein „AYAKLAN“-Transpi (zu dt.: „Steh auf!“) und in ihren Händen leere Töpfe als Symbol für den Hunger. Sie riefen Parolen wie „Mit Töpfen in den Händen, Widerstand dem Staat!“. “Firmen sind Mörder! Bosse sind Diebe!”, “Kapitalismus tötet im Krieg wie im Frieden”, “Widerstand, Revolution, Anarchie!”.

Auch die LAF („Lise Anarsist Faaliyet“ – Anarchistische Bewegung von GymnasiastInnen) nahm teil und verkündete auf ihrem Transparent: „In diesem System ist unsere Zukunft schwarz“. Während der Demo wurden 5000 Flyer an die Bevölkerung verteilt und an mehreren Orten gesprayt.

Als eine faschistische Gewerkschaft (ja, die gibt’s tatsächlich) versuchte, an der Demo teilzunehmen und Parolen für ihren ehemaligen Präsidenten zu rufen, wurde sie von den Revolutionären vertrieben und musste sich von der Demo zurückziehen.

Quelle: Ahali.info

Bir Cevap Yazın

Aşağıya bilgilerinizi girin veya oturum açmak için bir simgeye tıklayın:

WordPress.com Logosu

WordPress.com hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Çıkış  Yap /  Değiştir )

Google fotoğrafı

Google hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Çıkış  Yap /  Değiştir )

Twitter resmi

Twitter hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Çıkış  Yap /  Değiştir )

Facebook fotoğrafı

Facebook hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Çıkış  Yap /  Değiştir )

Connecting to %s

%d blogcu bunu beğendi: