Demonstration am 26. Oktober, 14 Uhr

demo_flyer_webAm 26. Oktober 2013 geben ganz verschiedene Organisationen mit einer Demonstration ihre Antwort zur Frage „Wem gehört Zürich?“ An verschiedenen Punkten entlang der Demoroute werden RednerInnen ihrer je eigenen Position Ausdruck verleihen und das “Trio van der Brumpf” die Schlusskundgebung am Brupbacherplatz musikalisch abrunden. So unterschiedlich wie die Antworten, so bunt stellen wir uns auch Zürich vor. Wir stellen an diesem Tag der reichen Einöde ein buntes und durchmischtes Zürich entgegen, mit all den Mauerblümchen und den exotischen oder traditionellen, zarten oder grellen Blüten, die eine lebendige Stadt eben treibt.

Wir sind Genossenschaften, soziale und MigrantInnen-Organisationen und Institutionen, besetzte Häuser, Quartiervereine, KünstlerInnen und Kleingewerbler. Wir sind sehr verschieden, doch eins verbindet uns: Wir alle haben offenbar keinen Platz mehr im Zürich der Reichen.

Das sind unsere Forderungen:

  • Bezahlbarer Wohnraum für alle
  • Für einen wirksamen MieterInnenschutz
  • Bezahlbarer Raum für Gewerbe und Kultur
  • Für Freiräume und Selbstverwaltung
  • Gegen Verdrängung und eine Stadt der Kapitalinteressen

Wir wissen, dass noch viel mehr und andere Leute von der Verdrängung betroffen sind. Schliessen Sie sich der Demonstration an, erzählen Sie es weiter, hängen Sie Plakate, verteilen Sie Flyermelden Sie sich bei uns! Geben Sie Ihre ganz eigene Antwort auf die Frage „Wem gehört Zürich“ und organisieren Sie Ihre eigene Veranstaltung zum Thema.

Hintergründe und Berichte zum Thema finden Sie im Demo-Magazin. Es wird an der Demo verteilt. Vorsicht: limitierte Auflage!

Besammlung: 14.00 Uhr, Gemüsebrücke beim Ratshaus
Schlusskundgebung: 17.00 Uhr, Brupbacherplatz, mit Konzert: Trio van der Brumpf

Folgende Organisationen unterstützen die Demonstration:
A4 Druck-Kollektiv, Alternative Liste Zürich (AL), Autonomer Beauty Salon, Autonome Schule Zürich, Bau- und Wohngenossenschaft DurchbruchBau- und Wohngenossenschaft Hohlraum, Bau- & Wohngenossenschaft NeNa1 (noch ohne Land), Corner College, Genossenschaft el Comedor, Genossenschaft Kalkbreite, Genossenschaft Karthago, Grüne Partei Stadt Zürich, Hausverein Hellmi 2000, IG Plakat|Raum|Gesellschaft, IG Sozialhilfe, IG-ZeitRaum, Intendanz Rosengarten, International Network for Urban Research and Action INURA, JUSO Zürich, Karakök Autonomekritische Politik UZH&ETHZ, Kunsthaus Aussersihl, Les Complices, Mieterinnen- und Mieterverband Regionalgruppe Stadt Zürich, Offene Kirche St. Jakob, OG9, ortoloco, Partei der Arbeit Zürich, Perla Mode, Quartierverein Riesbach, Recht auf Stadt, Radio LoRa, SP Stadt Zürich, Stadtlabor, Unia Zürich, Verein für billiges Wohnen (Heini 137), Verein Zukunft Labitzke, Zürcher Stadtmission

Bir Cevap Yazın

Aşağıya bilgilerinizi girin veya oturum açmak için bir simgeye tıklayın:

WordPress.com Logosu

WordPress.com hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Log Out / Değiştir )

Twitter resmi

Twitter hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Log Out / Değiştir )

Facebook fotoğrafı

Facebook hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Log Out / Değiştir )

Google+ fotoğrafı

Google+ hesabınızı kullanarak yorum yapıyorsunuz. Log Out / Değiştir )

Connecting to %s

%d blogcu bunu beğendi: