Archive for the Avrupa haberler Category

INTERNATIONAL CALL TO ACTION FOR SURUç MASSACRE

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, English, Espanol, Français, Haberler with tags on 29/07/2015 by Karakök

Internationalist anarchists in solidarity with the Kurdish people: Athens, Lyon, Sofia, Melbourne.


(Patra, Greece)

“We do not forget our murdered brothers and sisters in Turkey. Solidarity to revolted Rojava

(Anarchist collective “Disinios Ippos”)”.


İtalya’dan Dayanışma / Solidarity From Italy

Ancona

AFA and the Autonomous Workers’ Union protest in front of the Turkish embassy in the capital in solidarity with the Suruc massacre victims and the combatants and civilians killed by Turkish airstrikes in the last days. With banners “Solidarity – Suruc, Kobane, Quandil” and “Victory to the Kurdish freedom fighters” they joined an international call for demonstrations after the ISIS-organised massacre and the allegations for support from the Turkish government. In the recent days Erdogan’s army has carried out attacks on PKK and YPGiaffiliated guerrillas and civilians, using airplanes, artillery and tanks, whilst pretending to be simultaneously fighting ISIS.

Kurdish Solidarity Rallies Against Turkish Aggression and Suruç Massacre

 

Protestors have held demonstrations in various European capitals, Tel Aviv, and also in many US cities.

Rally in Tel Aviv Photo: Avi Blecherman

San Francisco Source: It's going down

Kansas City, Missouri rally Source: Revolution News

Die anarchistischebibliothek.org geht online!

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, English with tags on 26/07/2015 by Karakök

GenossInnen, MitstreiterInnen und GefährtInnen,

die anarchistischebibliothek.org geht online! Seit 2009 sammelt und archiviert theanarchistlibrary.org anarchistische Texte auf Englisch. Bisher gab es 6 Schwesternseiten in schwedischer, russischer, finnischer, mazedonischer, spanischer und serbokroatischer Sprache. Jetzt folgt die Deutschsprachige.

Wir nehmen an, dass die Eine oder der Andere von euch mit der englischen Version der Seite vertraut ist, dennoch wollen wir hier kurz zusammenfassen, was die Seite bietet: Die Texte, die die Seite füllen, sind sowohl als einfacher Fließtext  abrufbar, als auch als lese-Pdf, Broschüren-Pdf, E-Book, und Html-file. Es können eigenständig Texte hinzugefügt und Texte mittels der „Buchbinder-Funktion“ zu Broschüren und Büchern zusammengesetzt werden.

Bis jetzt finden sich auf der Seite in etwa 200 Texte. Nach und nach werden immer mehr Texte aller Strömungen des Anarchismus die Seite füllen. Wir bitten jedoch um Gedult, da einzelne Feinheiten wie z.B. eine endgültige thematische Indexierung der Texte, wohl noch Wochen und Monate, vielleicht Jahre, dauern werden.

Unterstützen könnt ihr uns indem ihr die Seite auf euren Blogs verlinkt oder einen Banner setzt (http://anarchistischebibliothek.org/special/material). Wenn ihr vorhabt beizutragen, indem ihr Texte digitalisiert, bitten wir euch, uns vorher anzuschreiben, da an einigen Sachen gearbeitet wird und wir vermeiden wollen, dass diese langwierige Arbeit doppelt und dreifach gemacht wird.

Unser Schlussappell an euch: Organisiert euch Druckmöglichkeiten um die anarchistischen Ideen auf der Straße, in die Viertel, die Schulen, die Gefängnisse oder die Orte der Lohnsklaverei zu tragen.

Mit freiheitlichen Grüßen
anarchistischebibliothek.org

Anarşi İnisiyatifi: Suruç Katliamı için uluslararası çağrı! / International call to action for Suruç Massacre

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, Direnis, Duyurular, English, Espanol, Français, kurdi with tags on 23/07/2015 by Karakök

yuEylemimiz de öfkemiz kadar karadır. Devletin belinde bir silah olarak taşıdığı DAİŞ’in namlusu Suruç’da 32 kişiyi katletti. Katliamı yapanların ismi ve cismi yine devlet tarafından açıklanmıştır. Kobane’yi yeniden inşaa etmeye giden ve dayanışma fikrini yükselten insanları katledenlerin kimliği önemsizdir. Muktedirlerin, hesap defterlerinde yazıp çizdikleri hesap, yükselen Kobane direnişine batıdan gelen desteği parçalamaya yöneliktir. Siper yoldaşlığı ve dayanışmanın simgesi olan Kobane’ye giden devrimcilerin, varlığına duyulan korkudur o bombayı patlatan. Korkakların en büyük arzusu korkunun çoğalmasıdır. Katledilenlerden her birinin anısı korkakların yanacağı barikattır.

SGDF’nin yaptığı çağrıya katılan Alper Sapan, Evrim Deniz Erol ve Medali Barutçu Kobane’ye, iktidarın ve çetelerin günlerce süren savaş ve her türlü kirli taktik ile yokettiği şehri yeniden yaratmaya Suruç’a gittiler. Üç anarşistin de en iyi bildiği, dayanışmanın saldırı olduğuydu. Kanlı savaşın ortasına giden anarşistler ve sosyalistlerin farklı yaşam tahayyüllerine ve tarihe rağmen dostça ve yoldaşça birbirlerine sarılmaları, muktedirlerin ancak bombalarla parçalamaya çalışacağı türden bir dayanışmadır.

Savaş devam ediyor. Devrimciler de ölürler. Devletin katlettiği herkes ölür. Bombalarla, kıyımlarla, yangınlarla doğayı ve insanlığı öldürüyor. Ama savaş devam ediyor. Orta yolumuz yok, biz varsak onlar, onlar varsa biz olmayacagiz. Bayrakları yükseltin, kininizi büyütün, öfkelerinizi kuşanın. Yoldaşlarımızı hatırlamanın, onları anmanın en iyi yolu sokaklardan, barikatlardan, barutun geniz yakan kokusundan, alevlerin baş döndüren kızıllığından geçer. Gecenin karası kadar kara yüreklerimizle geliyoruz. Alper’in, Evrim’in, Medali’nin ve Suruç’ta katledilenlerin anısını avazımız yapmaya, unutmamaya ve affetmemeye geliyoruz.

26 Temmuz 19:00
Adalar Migros Önü/Eskişehir

Bütün Devlet Katildir!
Devlet Yaparsa Katliam Yapar!
Katil Devlet Yıkacağız Elbet!

ANARŞİ İNİSİYATİFİ

Suruç Katliamı için uluslararası çağrı!

Kobane’nin inşası için 20 Temmuz 2015’de Suruç’a giden içinde anarşist yoldaşlarımızın da olduğu en az 32 kişi IŞİD tarafından gerçekleştirilen canlı bomba saldırısında hayatını kaybetmiştir. Türkiye Cumhuriyeti devletinin IŞİD’e üstü örtülü desteği hala devam etmektedir. Onların amaçlarına ulaşmaması için tüm gücümüzle mücadelemizi sürdüreceğiz.

Dünyadaki tüm anarşistlere çağrımızdır:

26 Temmuz Pazar günü bulunduğunuz yerlerdeki Türkiye Cumhuriyeti konsoloslukları önüne öfkemizi, isyanımızı büyütmeye!

Anarşi İnisiyatifi

Dayanışmayla!

İngilizce:

International call to action for Suruç Massacre

In 20 July 2015, (at least 32) people, some of our anarchist comrades, who went to Suruc for reconstruction of Kobane were killed by the attack of an ISIS suicide bomber. Turkish Republic still continues to support ISIS underhand. We will maintain our fight with all our strength to block all their paths.

Our call to all the World anarchists: (26 July 2015, at 7 pm), for enlarging our anger and rebellion in front of consulates of Republic of Turkey where you live!

In solidarity with!

Anarchy Initiative

Yunanca:

Διεθνής πρόσκληση για δράση για Suruç Σφαγή

Την 20η Ιουλίου (τουλάχιστον) 32 άνθρωποι,μερικοί εκ των οποίων αναρχικοί σύντροφοί μας που πήγαν στο Suruc να βοηθήσουν στην ανοικοδόμηση του Kobane,έχασαν τη ζωή τους απ’την επίιεση ενός καμικάζι αυτοκτονίας του ISIS.Η Τουρκική Δημοκρατία εξακολουθεί να υποστηρίζει τον ISIS “κάτω απ’το τραπέζι”.Θα συνεχίσουμε τον αγώνα μας με όλη μας τη δύναμη για να μπλοκάρουμε όλες τους τις διόδους.

Το κάλεσμά μας σε όλον τον αναρχικό κόσμο:

Την 26η Ιουλίου στις 7 μμ μπροστά στο τουρκικό προξενείο της πόλης σας,για να γιγαντώσουμε την οργή και την επανάστασή μας!

Με αλληλεγγύη, ΑΝΑΡΧΙΚΗ ΠΡΩΤΟΒΟΥΛΙΑ

Fransızca:

L`appel à la solidarité internationale pour le massacre Suruç

Le 20 juillet 2015, au moins 32 personnes, dont certains de nos camarades anarchistes, partis à Suruç pour la reconstruction de Kobanê, ont été tués dans l’attaque d’un kamikaze membre de l’ISIS. La République Turque continue sournoisement à soutenir l’ISIS. Nous allons continuer notre lutte afin de les empêcher d’agir de quelque façon que ce soit.

Nous appelons les anarchistes du monde entier…Le 26 juillet à 19:00 pour répandre notre colère et notre révolte devant les consulats et ambassades de la République de Turquie où que vous vous trouviez !

Solidairement,L’Initiative Anarchiste

Kürtçe:

Bangitiya Navneteweyi ji bo Komkujiya Suruç ê (Pirsus ê)

Ji bo nûavekirin a kobanê di 20 ê tirmeh’ê 2015’de, di navde rêhevalên me yên anarşîst jî , herî kêm 32 kesan di teqînan intîxarî ya ji alîyê Daîş’ê ve pêk hat , Jîyan a xwe ji dest dan. Dewlat a Komar a Tirkîyê sergirtî piştgirî ya xwe yî bi çete yan re di domîne. Ji bo ku ev qirêjî ya bi şirîkî bi ser nekeve emê bi hemû hêzên xwe tekoşînê bilind bikin.

Banga me ji bo hemû anarşîstên cîhanê:

Di 26 ‘ê tirmeh’ê roja yekşemê di seet 19.00 de li ber hemû konsolxaneyên Komara Tirkîyê emê hêrs û raperîn a xwe bilind bikin .

Piştgirî ya însîyatîf a anarşî

Bulgarca:
В 20 юли 2015, 32 души, някои от нашите анархистки другари, които отидоха да Сюруж за реконструкция на Кобане са били убити от атаката на атентатор самоубиец от Ислямска Държава. Турска република все още продължава подмолно да подкрепя джихадистите. Ние ще продължим нашата борба с всички сили за да блокираме всичките и пътища.

Нашият призив към всички _анархисти по света е: Да излезем заедно на 26 юли 2015 г. в 19:00, да покажем нашия гняв и бунт пред консулствата на Република Турция, в държавата в която се намираме! В знак на солидарност със загиналите!

Анархистка Инициатива

Vortrag Markus Wild auf dem Lebenshof Hof Narr ZH

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, Direnis, Duyurular, Eko yazilari with tags on 25/06/2015 by Karakök

Liebe alle,

am Freitag, 17. Juli findet um 18 Uhr ein interessanter Vortrag von Markus Wild zum Thema
“Das Tier und wir: Hunde, Schweine, Personen” auf dem Lebenshof Hof Narr in Hinteregg ZH statt. Dort leben
Individuen, die aus der Tiernutzungsindustrie kommen, ein Leben fernab von Nutzungsansprüchen. Der Hof Narr ist ein besonderer Ort für Menschen, Tiere und die Natur. (www.hof-narr.ch)

Alle weiteren Infos im Flyer im Anhang.

Beste Grüsse
TRGBS, Linda

Demo GRENZENLOSE SOLIDARITÄT, JETZT! Samstag, 27. Juni, neue Besammlungszeit: 16.30 Uhr, Helvetiaplatz Zürich

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, Direnis, Duyurular with tags , , , , on 25/06/2015 by Karakök
Millionen Menschen flüchten vor Kriegen, vor Unterdrückung, staatlicher sowie patriarchaler Gewalt, Hunger und Armut.
Hauptursachen sind Rohstoff-Plünderungen, Entzug von wirtschaftlichen Lebensgrundlagen und Kriege, vorangetrieben durch die imperialistischen Länder. Die Schweizer Politik der Deregulierung (u.a. Freihandelsabkommen) sowie die hier ansässigen multinationalen Konzerne sind mitverantwortlich für die Vertreibung von Millionen von Menschen.

So ist das Erstarken des IS und der Krieg in Syrien auch durch die Unterstützung der westlichen Mächte im Verbund mit der Türkei möglich. Gleichzeitig wird von deren Seite versucht, den kurdischen Widerstand für eine basis-demokratische Gesellschaft in Rojava zu torpedieren.

Der grösste Teil der Vertriebenen flieht nicht nach Europa, sondern in die umliegenden Länder. Die wenigen, die nach Europa kommen wollen, werden gezwungen, immer gefährlichere Fluchtrouten zu suchen.

Seit Anfang Jahr sind tausende Menschen beim Versuch nach Europa zu gelangen im Mittelmeer ertrunken. Als Antwort darauf hat Europa den Schleppern den Krieg erklärt. Eine Kriegserklärung, die verschleiert, dass erst die europäische Politik der Abschottung und Illegalisierung das Geschäft der Schlepperei hervorgebracht hat. Eine Kriegserklärung, die allen auf der Flucht gilt.

In der vermeintlich humanitären Schweiz angekommen, finden Vertriebene anstelle der gesuchten Sicherheit zermürbende Verfahren, demütigende Kontrollen, rassistische Ausgrenzung und Schikanen. Um dann zur weiteren Selektion in die neuen Bundeszentren geschoben zu werden, die Fabriken gleichen: an erster Stelle steht die Effizienzsteigerung, an letzter die Menschlichkeit. Heute gehen wir gemeinsam auf die Strasse, um dagegen ein Zeichen zu setzen!

Wir stehen ein für:
– ein universelles Recht auf Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit
– einen würdigen und respektvollen Umgang mit allen Menschen, die hier leben wollen
– ein Ende der in imperialistischen Interessen geführten Kriegen
– ein Ende der kapitalistischen Politik in der Schweiz, welche die Vertreibung und den Tod von Menschen andernorts mitverursacht

Kommt an die Demo – Grenzenlose Solidarität – jetzt!

TierbefreierInnen schliessen sich G7 Protesten an!

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, Duyurular, Haberler with tags on 04/06/2015 by Karakök

Schlachthofblockade gegen G7

Gefunden auf: http://www.jungewelt.de/2015/06-03/065.php

Seit den frühen Morgenstunden haben rund 50 Menschen in München die
Zufahrten des örtlichen Schlachthofs blockiert. Die Tierrechtler sahen
ihre Aktion als Teil der Proteste gegen den am Wochenende
bevorstehenden G-7-Gipfel. In einer Pressemitteilung schreiben die
Aktivisten: »Für die Profitinteressen der Eigentümer und
Führungskräfte der Schlacht- und Verarbeitungsbetriebe werden die
Schlachthofmitarbeiter zu elenden Lebens- und Arbeitsbedingungen
beschäftigt und nicht selten in prekäre Existenzen gezwungen. Und der
Futtermittelanbau und der Export sowie die Tierhaltung gehen mit
Landgrabbing und Vertreibung sowie der Zerstörung der natürlichen
Lebensgrundlagen einher. Ursächlich sind diese Ausbeutungs- und
Herrschaftsverhältnisse auf den nationalen und globalen Kapitalismus
zurückzuführen, der unter seinem Wachstums- und Wettbewerbszwang alle
und alles in Mittel der Kapitalherrschaft verwandelt hat und der
Verwertung zuführt – zur Beibringung der Rendite der Herrschenden. Um
zu beraten, wie diese weiterhin abgesichert werden können, treffen
sich Vertreter der politischen Machtzentren des Kapitalismus, der
G7-Staaten, vom 7.-8. Juni auf Schloss Elmau. Um uns gemeinsam
auszutauschen, wie die Gesellschaft von Knechtschaft, Unterwerfung und
Zerstörung befreit und hin zu einer Gesellschaft verändert werden
kann, in der alle Menschen und Tiere frei und solidarisch miteinander
leben können, treffen sich die Tierbefreiungsaktivisten zusammen mit
Aktivisten anderer emanzipatorischer Kämpfe in München, in
Garmisch-Partenkirchen, in den bayerischen Alpen.«

Gegen 10 Uhr begann die Münchener Polizei mit der Räumung der
Blockaden. Ihre entsprechende Twitter-Meldung ergänzten die Beamten
ironischerweise mit dem Hashtag (Schlagwort) #Tierrechte. Gegen 11 Uhr
meldete die Polizei dann auf dem gleichen Weg, dass die Räumung
weitgehend abgeschlossen und die Straßensperrungen in der Umgebung zum
größten Teil aufgehoben worden seien. (jW)

_______________________________________________
Tierbefreiungsinfo
Tierbefreiungsinfo@lists.immerda.ch
https://lists.immerda.ch/mailman/listinfo/tierbefreiungsinfo

HUNGERSTREIKERKLÄRUNG VON GÜLAFERIT ÜNSAL

Posted in Avrupa haberler, Deutschsprachige Artikel, Direnis, Duyurular, English with tags on 12/05/2015 by Karakök

 

5. MAI 2015 RHOGBERLINWir dokumentieren hier die Hungerstreikerklärung von Gülaferit Ünsal
Schluss mit der Zensur von Büchern, Zeitschriften und Zeitungen !Schluss mit dem Komplott, mit der Provokation und dem Mobbing!Ab dem 6. April 2015 beginne ich mit einem unbefristeten Hungerstreik für folgende untenstehende Forderungen:1) Aushändigung der Zeitschrift Yürüyüs.2) Tägliche, zeitgerechte Aushändigung der Zeitungen Hürriyet, Özgür Politika, Junge Welt und TAZ, ohne Entfernung einer einzigen Seite.3) Erlaubte Buchsendungen dürfen nicht willkürlich und illegalerweise in die Buchhandlungen zurückgeschickt werden.4) Alle legalen Zeitschriften müssen mir ohne jegliche Antragstellung und Anfrage um Erlaubnis ausgehändigt werden.5) Alle Bücher, Zeitschriften und Postsendungen müssen zuerst vor meinen Augen geöffnet und dürfen nicht beschlagnahmt werden.6) Faschistische Komplotte, Provokationen und Mobbing müssen beendet werden1. Die Zeitschrift Yürüyüs, die ich 5 Monate lang ohne Probleme erhalten habe, wird seit 1 Monat mit dem Vorwand der „Kontrolle“ beschlagnahmt.      Okumaya devam et

Takip Et

Her yeni yazı için posta kutunuza gönderim alın.

Diğer 489 takipçiye katılın